Stieg Larsson: Verblendung

Kriminalliteratur par excellence

Harriet Vanger ist seit über 40 Jahren spurlos verschwunden. Jahr für Jahr erhält ihr Onkel, ein einflussreicher Großindustrieller, an seinem Geburtstag ein anonymes Geschenk per Post. Genauso ein Geschenk, wie es ihm seine Lieblingsnichte Harriet kurz vor ihrem mysteriösen Verschwinden gemacht hat. Henrik Vanger, inzwischen 82 Jahre alt, möchte zu seinen Lebzeiten noch herausfinden, was seiner Lieblingsnichte zugestoßen ist, deren Leichnam nie gefunden wurde. Er engagiert den Journalisten Mikael Blomkvist und die extravagante Lisbeth Salander als private Ermittler. Doch deren Erkenntnisse fördern dunkle Kapitel in der Geschichte der Familie Vanger zutage, die so manches Familienmitglied lieber im Verborgenen gewusst hatte.

Verblendung ist der erste Band der im wahrsten Sinne des Wortes gewaltigen Millenium-Trilogie von Stieg Larsson, in der die Ermittler selbst immer weiter ins Zentrum einer außerordentlich spannend erzählten Geschichte geraten. Echte Kriminalliteratur, die den Namen mehr als verdient, und ein Buch, das man einfach nicht aus der Hand legen kann.

TaschenbuchGebundene Ausgabe | eBook | Hörbuch | Über Stieg Larsson

Kategorien: Buchtipps, Krimis, Stieg Larsson. Both comments and pings are currently closed.